Ich bin hier weil ich offen ueber meine Gedanken und Gefuehle sprechen moechte.. Natuerlich moechte ich keinen meiner Freund etc Belasten,das was ich so Fuehle... Einfach los lassen,das ist mein Ziel,einfach die Sorgen Verfassen..einfach erzaehlen von dem was ich grade so empfinde,oder was los ist.. wer irgendwas von mir Wissen moechte,Ihr koennt gerne Schreiben ,Beantworte alles so schnell wie moeglich zurueck!

Alter: 19
 

Mehr über mich...

Als ich noch jung war...:
Hatte ich viele tolle Momente..

In der Woche...:
Bin ich zurzeit oft Zuhause außer Freitags (Bandprobe)

Ich wünsche mir...:
Das im Leben mehr Positive eindrücke sich zeigen würden.

Ich glaube...:
An die Taten von Buddha und seine Weisheiten.

Ich liebe...:
Reisen,Gitarre Spielen,Kochen,Bier etc :D

Man erkennt mich an...:
Iro,Punk Streetwear

Ich grüße...:
den Weihnachtsmann?! xD



Werbung



Blog

Das Glück kommt und geht...

Ich echt eine lange Zeit hier inaktiv und es ist einfach zu viel passiert.Z.b verlierte ich wieder den Job da meine Chefin mich aufgrund meine Religion und meines Aussehens diskriminierte...Wieder mal versank ich in einem Tiefen Loch..Ohne Hoffnung auf besserung,auch wenn Opa den kampf gegen den Krebs verlor war es für mich zwar schade,aber ich konnte einfach keine Trauer empfinden.Viele Nächte feierte ich um Glücklich zu sein auf Ecstacy und anderen diversen Drogen,natürlich bin ich nicht stolz darüber das ich den falschen Weg nahm.Aber dennoch wendete sich das Blatt eines Tages,da ich ein Mädchen über eine Dating-App kennengelernt habe.Es war alles wie nach meinen Vorstellungen,wir trafen und Verstanden uns bestens! Irgendwann dachte ich das das ganze Leiden ein ende hat.Aber in wirklichkeit spielte sie mit meinen Gefühlen und letztendlich war ich ihr komplett egal...Es tut weh das sie vor kurzem den Kontakt abgebrochen hat..ich rege mich auf und lenke mich bestens ab,aber all dies hilft nicht...Immer diese Vorwürfe und diese Fragen..Nach dem ganzen Scheiß dachte ich wirklich,dass ich mein Glück gefunden habe.In Wirklichkeit wurde es alles schlimmer...Mir war immer mein Leben egal,kein Geld? Egal.So hieß es immer...aber irgendwann will man Geld verdienen und sich ein Leben aufbauen und dann kommen wieder die Drogen...Früher war es nur Kiffen und bald mal Xtc und Amphetamine..und vor kurzem landete ich bei Heroin...Ich war nie im Leben so enttäuscht von mir,das ich jemals so etwas machen würde..aber ich bin es Leid..Keine Person die mich akzeptiert,Kein Perfektes leben und nur Stress.Ich bin zwar nicht so ganz gläubig,aber manchmal denke ich,das Gott mich auf eine Harte Prüfung stellt...Ich bin einfach Müde..Müde um weiter nach Liebe zu suchen und zu Einsam um damit klar zu kommen.Letzten endes kann ich einfach nicht abschalten und konsumiere fast jeden Tag Drogen.Ich weiß,das ich kein Perfekter Mensch bin,aber wieso hat jeder Glück und nur ich nicht? Es macht mich einfach fertig...Auch wenn ich bald wieder nen Job am start habe,werde ich nicht glücklich sein,selbst wenn ich geld habe
2.5.16 23:28


Werbung


The Old bad Times are coming back!..

Irgendwann stand ich dort,mit einem job in der tasche...und ich verlierte ihn auch wieder...ich schlafe einfach viel zu wenig und das macht mich zu schaffen...ohne Dope kann ich nicht schlafen nur mit dope und meinem schlaf medikament ..jetzt bin ich wieder auf Punkt null und komme ohne thc im Alltag nicht durch..hab mich heute zur Anmeldung begeben für einen Drogen Entzug..denke mal das es nicht falsch gewesen ist,diesen Schritt zu wagen..jeder sagt "du bist selber schuld mit den drogen! " ich kanns nicht mehr hören...keiner zeigte mir in dieser welt liebe ...ich lerne liebe durch musik kennen und irgendwann mehr durch drogen...wie extacy oder weed...ich bin wieder ganz allein..kein antrieb um morgens aufzustehen, keine Lust was zu machen, Beschäftigungen? Hab icj keine mehr...wieder muss ich mich hoch kämpfen...und irgendwie schauen das alles glatt läuft..."dir würde ne Partnerin gut tun" mein gott, es ist nicht easy eine tolle frau zu finden ,die einen Psychosen junk nehmen würde.. ich arbeitete in der Psychatrie und komme wieder als patient...ein komisches Gefühl...
12.1.16 01:30


 [eine Seite weiter] Gratis bloggen bei
myblog.de